von Christian Weber, vhy Stuttgart

„Schupfnudeln 2.0“
vegane hommage an die
schwäbische heimat

 

Einkaufszettel
Zutaten für 2 Personen

120 Gramm Weizenmehl Typ 405 600 Gramm Kartoffeln mehlig kochend, 1 Essl. Speisestärke, ca. 20g 1 Teel. Leinmehl, 4 Essl. Wasser, Salz, Muskat, wenig Öl 100 Gramm Berglinsen Für den Rosenkohl: 500 Gramm Rosenkohl, Salz, 1/4 Teel. Natron 1/4 Stck. Granatapfel, 2-3 EssI. Pekannusskerne, 20 Gramm Petersilie, 2-3 Essl. Tahin (Sesampaste) 2-3 EssI. Öl, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel nach Belieben: scharfe Gewürzmischung

 

Kartoffeln garen:
Die Kartoffeln waschen, schälen und in Walnussgroße Stücke schneiden. In einem passenden Topf mit Wasser bedecken und leicht salzen, zum Kochen bringen und garen (nicht zu weich). Den Backofen auf 80 Grad anheizen, anschließend die Kartoffeln abgießen und auf einem Blech ausgebreitet im Backofen noch 10 min nachtrocknen, sonst, wird der Teig zu nass.

Berglinsen kochen:
Parallel zu den Kartoffeln könnt ihr die Linsen kochen. Diese in einem Sieb mit kaltem Wasser gut abbrausen, dann in einen Topf geben und mit ca. dem 5-fachen an kaltem Wasser auffüllen. Bei mittlerer Hitze für 30 min köcheln lassen (gegen Ende probieren, sie sollten bissfest, aber nicht zu hart sein). Dann durch ein Sieb abgießen.